Archiv der Kategorie: Sprachaufenthalt USA

Spachschulen in den USA

Wieso sind nicht alle Sprachschulen und Destinationen in den USA für unsere Kundschaft geeignet?

Die fünf Top Destinationen für einen Sprachaufenthalt in den USA sind San Francisco, San Diego (La Jolla), Boston, New York und Miami Beach. Obwohl es Dutzende von Destinationen gibt, haben diese fünf Ort die besten Sprachschulen für europäische Niveaus. Sie werden sich fragen, was es mit all den anderen Orten und Sprachschulen auf sich hat. Wir versuchen, hier eine Antwort zu geben.

Es gibt Dutzende von weiteren Orten mit Hunderten von Sprachschulen, die in Europa alle ohne Erfolg und Kundschaft bleiben, weil sie schlichtweg nur auf den arabischen und asiatischen Raum ausgerichtet sind. Meist fehlen dann die Levels, die wir für den Schweizer Markt bräuchten. Sie treffen zwar dann keine Schweizer an, sondern einen guten asiatisch/arabischen Mix, was auch sehr interessant sein kann, aber Sie werden keine Levels ab der Mittelstufe finden. Solche Schulen bieten Anfänger- bis Mittelstufen-Sprachkurse an für Studenten und Studentinnen, die mit einem Minimum an Sprachkenntnissen versuchen, einen begehrten Platz an einer weniger bekannten Uni in den USA zu ergattern.

Das heisst, dass es nur wenige Sprachschulen in den USA gibt, die den schweizerischen Erwartungen entsprechen und die notwendigen Niveaus von Mittelstufe bis Fortgeschrittene nicht nur anbieten, sondern auch wirklich durchführen können. Diese Sprachschulen bieten deshalb meist auch Cambridge Diplomkurse an. Dies bedeutet, dass Sie an diesen qualitativ hochwertigen Sprachschulen dafür viele Europäer und auch viele Schweizer vorfinden werden. Sie müssen für sich selber überlegen, was Ihnen wichtiger ist.

Generell gilt, Sie sollten sich gut auf Ihren Sprachaufenthalt in den USA vorbereiten. Wenn Sie das erste Mal in die Vereinigten Staaten von Amerika reisen, sollten Sie versuchen, so viel Information wie möglich zu ergattern. Erfahrungsgemäss erschlägt die schiere Grösse von New Yok oder Los Angeles die meisten Studentinnen und Studenten erst mal fast, wohnen doch in beiden Gross-Städten und deren Umgebung mehr Leute als in der ganzen Schweiz. Das Leben dort ist rasant und atemlos und es läuft 24 Stunden am Tag. Das ist für viele der Hit und absolut spannend und sie kommen begeistert vom Sprachaufenthalt zurück. Andere sind einfach überfordert und hätten wohl gut daran getan, einen beschaulicheren Ort in England, Irland oder Neuseeland zu buchen.

Ein weiterer Aspekt den Sie berücksichtigen sollten sind die restriktiven Einreisebestimmungen für die USA, respektive der aufwändige Prozess zum erlangen des Studentenvisums für die USA. Sobald Sie mehr als 18 Stunden pro Woche in die Schule gehen, benötigen Sie als Schweizer zwingend eine Studentenvisum F-1. Dies ist relativ teuer und braucht einige Vorbereitung und Zeit bis Sie es im Pass haben. Planen Sie also Ihren Sprachaufenthalt USA rechtzeitig.