Reichen meine Sprachkenntnisse?

Oft werden bei Stelleninserate gute Sprachkenntnisse in Englisch gefordert. Aber was heisst gute Sprachkenntnisse eigentlich? Wie wird die Sprachkompetenz gemessen oder definiert?

Wir unterscheiden zwischen allgemeiner Sprachanforderung und Sprachkenntnissen für den Beruf und das Geschäftsleben.

1. Allgemeine Sprachanforderung

Wer Englisch im Berufsleben benutzen wird, der sollte gemäss dem «Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen» eine Stufe B2 oder höher vorweisen können. Wer seine Kenntnisse einem zukünftigen Arbeitsgeber beweisen möchte, der legt mit Vorteil ein international anerkanntes Cambridge Sprachdiplom (First, Advanced oder Proficiency) oder BEC oder ein BULATS Test vor. Im heutigen Umfeld wird für gute Sprachkenntnisse in Englisch meist das Cambridge Advanced Diplom gern gesehen. Dieses zeigt die Qualifikation des Bewerbers sehr gut, sagt aber noch nichts über die Fähigkeiten in Verhandlungsführung und höheren Anfoderungen im Geschäftsalltag aus.

2. Anforderung an den Geschäftsalltag

Im Berufsalltag stellt sich die Frage, wofür Sie das Englisch einsetzen wollen. Werden Sie Korrespondenz tätigen oder Verhandlungen führen? Gehen Sie auf Reisen und brauchen das Englisch im Ausland zum Reisen oder zum Verhandeln? Oder empfangen Sie internationale Gäste zu Hause oder im Betrieb? Müssen Sie verhandlungssicher sein? Wenn ja, in England, den USA oder gar in einem nicht englisch sprechenden Land, wo Ihre Gegenüber auch nicht Muttersprachler sind?

Jede Situation verlangt andere Fertigkeiten, die oft weit über die Kenntnisse im Englischen hinausgehen. Man spricht dann von «Cross Culture». Es gibt für jeden Bereich den richtigen Englisch-Sprachkurs. Es lohnt sich im Vorfeld genau zu eruieren, welches Ziel anvisiert wird und welcher Sprachkurs für die entsprechende Situation der richtige ist.

3. Den richtigen Kurs wählen

Es gibt Sprachkurse wie Sand am Meer. Wie finde ich also den richtigen Kurs für meine Bedürfnisse? Es lohnt sich, bei einem Anbieter einen Beratugnstermin zu vereinbaren, damit Sie sich für den richtigen Kurs entscheiden und Ihr Sprachaufenthalt ein Erfolg wird. Lassen Sie sich persönlich und ausführlich beraten und am besten Ihre jetzigen Kenntnisse gleich definieren.

Vom Korrespondenzkurs bis zum hochqualifizierten CEO Englisch-Verhandlungs- und Präsentationskurs gibt es alles. In vielen solchen Kursen lernen Sie die Stolperfallen im Englischen kennen und trainieren die Situationen in Rollenspielen und mit Hilfe von Videoaufnahmen.

Ein Gedanke zu „Reichen meine Sprachkenntnisse?

  1. Pingback: Cambridge English: Advanced | Ratgeber für Sprachaufenthalte

Schreibe einen Kommentar